Änderungen Herbst 2018 - Teil 2

Stand: 12/21/2018
Aktualisierung 18.12.2018:
Das Energiesammelgesetz wurde vom Bundesrat wie unten beschrieben abgesegnet. Die Veröffentlichung im Bundesanzeiger erfolgt im Januar 2019.

Formaldehydbonus: Genehmigung durch EU-Kommission steht weiterhin aus.
Achtung bei der Verjährungsfrist des Formaldehydbonus. Die Vergütungsansprüche gegenüber dem Netzbetreiber aus dem Jahr 2015, drohen am Jahresende 2018 zu verfallen.
Möglichkeiten dem entgegenzuwirken ist der Verjährungsverzicht des Netzbetreibers oder durch ein Mahnverfahren die Verjährung zu hemmen.

Gülleanlagen dürfen bis zu 150 kW installieren. Kein Flexzuschlag möglich. Unter vorbehalt soll die Regelung für in betrieb genommene BGA rückwirkend seit dem 01.01.2017 gelten.



28.11.2018
Energiesammelgesetz (=100 Tage Gesetz) - Der Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Energie hat beschlossen:

1. Es wird zwei Ausschreibungen für Biomasse geben, jeweils am 1. April und am 1. November eines jeden Jahres.
2. Bei der Kleinanlagenklasse wird von 75 kW installierter Leistung auf 75 kW Bemessungsleistung umgestellt.
3. Flexdeckel ist abgesenkt auf 1000 MW, jedoch mit erweiterter Karenzzeit von 16 Monaten.
Nach Stand Juni 2018 war von einer Absenkung des Flexdeckels auf 1100 MW die Rede.
4. Formaldehydbonus: Regierungsparteien sind in Diskussion, weitere Hürde ist die EU-Kommission, welche ebenfalls zustimmen muss.





markus.gasper@dlr.rlp.de     www.DLR-Eifel.rlp.de drucken nach oben